Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 6. Mai 2001, 22:58

Software::Multimedia

DeCSS-Prozess: Anhörung online

Die Hacker-Newssite »2600.com« stellte heute Audiofiles auf ihrer Seite zum Download bereit, die die komplette Anhörung im Revisionsverfahren des New Yorker DeCSS-Prozesses anhalten.

Wer schon immer wissen wollte, welche Argumentation die Ankläger, acht Hollywood-Studios, im Gerichtsverfahren gegen die Hacker-Newssite »2600.com« verfolgen, dem bietet die Seite die am Dienstag stattgefundene Anhörung zum Download an. Die in diversen Formaten veröffentlichte Aufnahme enthält neben der Argumentation der Ankläger ebenfalls die Aussage der Verteidigung.

DeCSS wurde im Herbst 1999 von einer Hacker-Gruppe veröffentlicht und anschließend auf 2600.com im Rahmen einer Berichterstattung zum Download angeboten. Acht Hollywood-Studios verklagten daraufhin Eric Corley, Betreiber der Newssite 2600.com und gleichzeitig Chefredakteur der Hacker-Zeitschrift »2600 Magazine«, wegen eines angeblichen Copyright-Verstoßes.

Im August 2000 hatte Richter Lewis Kaplan in der ersten Instanz 2600.com verboten, das Programm zum Download anzubieten. Kaplan kam zu dem Entschluss, dass DeCSS ausschließlich illegalen Zwecken diene und gegen das Copyright verstoße. Die in der zweiten Instanz verhandelte Revision soll diese Argumentation entkräften. Mit einer baldigen Entscheidung ist nicht zu rechnen. Sowohl die Verteidigung, wie aber auch die Anklage, wollen im Falle einer Niederlage in eine Berufung gehen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung