Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 14. Mai 2001, 23:33

Software::Virtualisierung

Plex86 soll schneller werden

Wie die Programmierer der freien Alternative zu VMWare bekannt gaben, nähert sich die Entwicklung der ersten Phase dem Ende.

Wie schon im November letzten Jahres bekannt gegeben wurde, ist es nun möglich, Windows 95 in einer virtuellen Maschine unter Plex86 zu starten. Weitere Erfolge konnten die Entwickler mit NT 4.0, QNX und NetBSD verbuchen. Nun haben die Programmierer um Kevin Lawton die erste Phase der Überarbeitung der Dynamic Translation fast vollständig abgeschlossen und wollen ihre Bemühungen der Optimierung der Geschwindigkeit widmen. Mit einer spürbaren Geschwindigkeitsverbesserung ist nach Auskunft der Programmierer, erst zu Beginn der zweiten Phase zu rechnen.

Plex86 wurde als freie Alternative zu VMWare vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufen und hat bereits große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Durch die Verschmelzung der über sechs Jahre gereiften Code-Basis von Bochs erhielt die Entwicklung der Applikation einen Auftrieb, so dass bereits im letzten Jahr die Entwickler signifikante Erfolge zu vermelden hatten.

Danke an Conloos für seinen Hinweis.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung