Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. August 1999, 00:12

Unternehmen

Corel stellt eigene Distribution vor

Am zehnten August in San Jose auf der "LinuxWorld" stellte COREL erstmals der Öffentlichkeit "Corel-Linux" vor.
Von Pawel

Das Betriebssystem basiert auf Debian/GNU-Distribution und enthält KDE als grafische Benuteroberfläche.
Das Installations-Programm wurde neu entwickelt, die grafische Benutzeroberfläche wurde verbessert. Eine Beta-Version wird im September erwartet. Die erste Release ist für Ende des Jahres geplant. Das gesamte Office Paket für Linux wird voraussichtlich am Anfang des Jahres 2000 erwartet.
Die Preise für die Einzelprodukte sowie für das Gesamtpaket sind noch nicht bekanntgegeben.
"Wir wollen Benutzer in erster Linie mit der Verwendung von Linux vertraut machen, da wir davon überzeugt sind, daß Linux eine Technologie der Zukunft ist." so Kirk Edwardson, Director of Web Marketing bei der Corel Corporation. Außerdem eröffnete Corel eine WebSeite, die speziell für Linux-Anwender geplant ist.
Wenn man sich die Meldungen der letzten Wochen anguckt, so kommt man zum Schluß, daß der Bekanntheitsgrad des Unix-Derivaten immer mehr steigt.
Noch vor wenigen Wochen waren es IBM und SAP, jetzt schlossen sich bereits Computerhersteller und Softwareproduzenten wie Corel, Linux an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung