Login


 
Newsletter
Werbung

Sa, 26. Mai 2001, 01:27

Gesellschaft::Politik/Recht

Microsoft verwendet die GPL

Für einige Aufregung sorgte die Entdeckung, dass diverse Programme von Microsoft der GPL-Lizenz unterstehen.

Es handelt sich dabei allerdings "nur" um Software, die bereits zuvor unter der GNU General Public License veröffentlicht wurde und von Microsoft nur portiert wurde, wodurch Microsoft die Änderungen ebenfalls freigeben musste; alleine die Tatsache, dass Microsoft GPL-Software portiert ist aber bemerkenswert, insbesondere in Anbetracht von Microsofts Aussage, dass die GPL unamerikanisch sei und Innovation zerstören würde (wir berichteten).

Inzwischen hat Microsoft allerdings die Webseite, auf der es nähere Informationen zu dem der GPL unterstehenden IPv6-Webserver "fnord" gab, entfernt. Es wurden aber bereits einige weitere Portierungen von GPL-Anwendungen auf Microsoft's Servern gefunden, etwa eine Portierung von Emacs für Windows oder das "interix"-Paket, dass den GCC enthält.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung