Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 6. Juni 2001, 00:04

Hardware

Version 0.9 von PA-RISC Linux erschienen

Die erste offizielle Version der Linux-Portierung auf die PA-RISC-CPU-Familie von HP ist erschienen.

Wie die Versionsnummer andeutet, handelt es sich um eine Betaversion. Doch existiert mittlerweile ein relativ vollständiger Debian-Port mit über 4000 Paketen für die HP RISC-Workstations.

PA-RISC ist die hauseigene RISC-Prozessorfamilie von HP, die von Grafik-Workstations bis zu Unternehmensservern eingesetzt wird. Es gibt zwei Entwicklungslinien, die ältere mit 32-bit und die neuere mit 64-bit. PA-RISC Linux unterstützt beide. Eine Liste der unterstützten und der nicht unterstützten Modelle ist verfügbar. Selbst auf den unterstützten Maschinen wird nicht alle Hardware funktionieren, auf vielen Modellen scheint z.B. noch die Grafik-Unterstützung (Framebuffer) zu fehlen. Das Problem ist oft die fehlende Hardware-Dokumentation, ein Problem, mit dem auch andere Hardware-Portierungen, beispielsweise die auf alte Macintosh-Rechner, zu kämpfen haben.

PA-RISC Linux ist in der Lage, Programme für HPs hauseigenes Betriebssystem HP/UX mit 32 und 64 bit auszuführen, wobei es aber keine Garantie gibt, daß alle Programme funktionieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung