Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 6. Juni 2001, 18:07

Software::Entwicklung

Neue Anti-Aliased-Patches für GTK

Nachdem [a 0.2705]bereits im Februar[/a] Patches für die Nutzung von »Antialiased Fonts« für GTK, Mozilla, GNOME und GAL von den Ximian-Mitarbeitern Vladimir Vukicevic und Jacob Berkman erschienen waren, gibt es jetzt neue Patches für GTK 1.2.

Die Patches verändern die GTK 1.2 Library, sodass diese fortan Xft benutzt, was den User bei einem entsprechenden Systemsetup in den Genuss von geglätteten Bildschirmschriftarten bei GTK-basierten Applikationen wie der GNOME-Desktopumgebung kommen lässt, so wie es bei [a 0.2461]QT/KDE schon länger möglich ist[/a].

Zur Zeit sind auf der Homepage des Entwicklers Patches für die GTK-Versionen 1.2.9 und 1.2.10 sowie ein Patch für Mozilla 0.9 verfügbar. Zudem kann man auf der Seite Screenshots bestaunen, die eindrucksvoll den Unterschied zwischen geglätteten und nicht geglätteten Schriftarten in GTK-Applikationen darstellen.

In einem ersten Test erwiesen sich die Patches von Alexandre J. als deutlich ausgereifter als die im Februar veröffentlichten und bis jetzt nicht mehr weiterentwickelten Patches von Vladimir und Jacob. Während man mit den alten Patches zahlreiche GTK-Applikationen nicht nutzen konnte, kann man mit den neuen Patches unter anderem auch in den Genuß von Antialiased Fonts im gnome-terminal, dem gnome-help-browser, xchat und GIMP kommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung