Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 20. Juni 2001, 23:21

Software::Desktop::KDE

Mosfet verläßt KDE im Streit

Der langjährige KDE-Entwickler Daniel M Duley, vielen bekannt unter dem Namen "Mosfet", hat das KDE-Projekt verlassen.

Seine Homepage enthält jetzt nur noch folgenden kurzen Text:

That's it. I'm done with Linux. Bye Bye, wish I could say it was fun - now I guess it's time for me to go back to the real world.

Anscheinend kam es zu dieser Entwicklung folgendermaßen: KDE 2.2 Release Manager Waldo Bastian forderte Daniel auf, sein "Pixie Image Manager System" aus dem CVS des KDE-Projekts zu entfernen, weil er seinen Pflichten als Verwalter des Programms nicht nachkomme. Die Entwicklung von Pixie sei außerhalb des CVS besser aufgehoben.

Daraufhin entfernte Daniel nicht nur Pixie, sondern auch anderen Code, den er geschrieben hatte, insbesondere populäre Themes, aus dem CVS. Das konnte vom KDE-Team nicht hingenommen werden, daher wurde Daniel der CVS-Zugang entzogen und die entfernten Teile wieder hergestellt. Denn da diese unter einer Open Source Lizenz stehen, hat KDE wie jedes andere Projekt das Recht, sie zu verwenden.

Dies gibt auch Daniel zu, der allerdings kritisiert, daß KDE eine eigene Version seines Codes verwende, die jetzt zudem als ungewarteter Code in KDE zurück integriert wurde. Er wolle nicht, daß sein Code im CVS sei, er wolle ihn lieber unabhängig weiterentwickeln.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung