Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 26. Juni 2001, 16:01

Gesellschaft::Politik/Recht

Neues Lizenzmodell von Caldera

Nach Berichten diverser Nachrichtenticker plant der amerikanische Distributor »Caldera« seine Lizenzbestimmungen für »Caldera OpenLinux Workstation 3.1« zu ändern und nur eine Kopie jeder Distribution zulassen.

Käufer der Distribution »Open Linux Workstation 3.1« sollen nach Plänen des Unternehmens »Caldera« nur eine Lizenz des Produktes für ein einzelnes System erhalten. Nach Berichten diverser Ticker äußerte das Unternehmen bereits seine Pläne in der von Caldera veröffentlichten »reviewer's guide to Caldera OpenLinux Workstation«. Demnach ist es jedem User erlaubt, das Produkt nur auf einem Rechner zu installieren. Weitere Installationen sind nicht gestattet.

Caldera begründet diese Änderung der Lizenzpolitik mit einer Vielzahl an eigenen Applikationen, die von Caldera extra für »Open Linux Workstation 3.1« geschrieben wurden. Neben freier Software beinhaltet die Distribution zudem urheberrechtlich geschütztes Material. Caldera wird mit »OpenLinux Workstation 3.1« ebenfalls ein »Certificate of License Authenticity« (COLA) ausliefern und erwartet von jedem Kunden, dass dieser für jede Installation ein COLA-Zertifikat besitzt.

Caldera will »OpenLinux Workstation 3.1« ab Ende Juni ausliefern. Andere Sprachen sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung