Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 27. Juni 2001, 08:50

Software::Desktop::KDE

KOffice 1.1 Beta 3 erschienen

Das KDE-Projekt stellte die dritte Betaversion von KOffice 1.1 vor.

KOffice ist eine integrierte Office-Suite für KDE, die offene Standards für die Kommunikation und Einbettung von Komponenten benutzt. Die wichtigsten Ziele für dieses Release, das einen Monat nach Beta 2 erscheint, sind das Bereitstellen einer Vorschau auf KOffice 1.1 und das Beteiligen von Benutzern und Entwicklern, die beim Anfordern oder Implementieren von fehlenden Features oder beim Beseitigen von Problemen helfen wollen. Die Entwicklung konzentriert sich momentan auf die Stabilisierung von KOffice 1.1, das im nächsten Quartal veröffentlicht werden soll.

Obwohl dieser Release eine Betaversion ist, stellt er die bisher stabilste und vollständigste Version von KOffice dar. Alle bisherigen Benutzer von KOffice sind aufgefordert, den Upgrade auf Beta 3 zu machen. Besonders im Vergleich zu KOffice 1.0, das zusammen mit KDE 2.0 im Oktober 2000 veröffentlicht wurde, ist dieser Release wesentlich stabiler und vollständiger. Änderungen an den individuellen Komponenten seit dem letzten Release sind der Original-Ankündigung zu entnehmen. Dazu gibt es eine Liste der Änderungen seit KOffice 1.0, und ein FAQ.

Die wichtigsten Verbesserungen seit Beta 2 hat KWord erfahren. Insbesondere kamen neue Features bei Inline-Bildern, Tabellen, Rahmen, Zeilenabständen, Autokorrektur und Seitenumbruch hinzu und eine Reihe von Verbesserungen des Bedienungskomforts, z.B. automatisches Umschalten zwischen Modi, verbesserte Menüs und mehr Pop-Up-Menüs.

Dieser Release enthält die folgenden Komponenten: KWord (eine rahmenbasierte, vollwertige Textverarbeitung); KPresenter (eine Präsentations-Anwendung); KSpread (eine Tabellenkalkulation); KIllustrator (ein Vektorgrafik-Programm); Krayon (ein Bitmap-Editor); Kivio (ein Flußdiagramm-Editor); KChart (eine Diagramm-Applikation); KFormula (ein Formeleditor); Kugar (ein Tool zum Erzeugen von Reports); und Filter zum Importieren und Exportieren von Dokumenten.

KOffice und all seine Komponenten sind unter Open Source-Lizenzen frei erhältlich vom KDE-Server und seinen Mirrors. KOffice unterstützt derzeit 27 Sprachen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung