Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. Juli 2001, 07:06

Software::Desktop::KDE

Adobe mahnt KDE-Entwickler ab

Das Unternehmen »Adobe« mahnte gestern den Entwickler der bekannten kOffice-Applikation »Killustrator« ab.

Wie Kai-Uwe Sattler gestern auf master.kde.org bekannt gab, wurde er seitens des Unternehmens »Adobe« abgemahnt und zu einer Unterlassungserklärung nebst einem Kostenbescheid in Höhe von 2500 Euro verpflichtet. Die Firma wirft Kai-Uwe vor, die Rechte an dem von Adobe vertriebenen »Illustrator« verletzt zu haben. Der Name »killustrator« verletze nach Meinung des Unternehmens das eingetragene Markenzeichen von Abobe. Kai-Uwe schloss im Moment seine Seite, und bat die Betreiber von koffice.org, seine Applikation aus der Liste herauszunehmen.

In wie weit beschreibende Bezeichnungen wie »Illustrator«, »Explorer« oder »Word« markenrechtlich geschützt werden dürfen, prüfen eine Reihe von Gerichten in Deutschland. Bereits in der Vergangenheit geriet Adobe bei der Community in Missgunst, als das Unternehmen ohne nähere Angabe von Gründen die Portierung von FrameMaker absagte und Acrobat-Reader für Linux nicht mehr herausbrachte.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 137 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Adobe mahnt KDE-Entwickler ab (zzzu, So, 13. März 2005)
Re: Adobe mahnt KDE-Entwickler ab (Anonymous, Di, 10. Juli 2001)
Re: Adobe mahnt KDE-Entwickler ab (Uwe, Sa, 7. Juli 2001)
Re: Der Mann hats verdient 11 (Flanders, Sa, 7. Juli 2001)
Re: Re: Adobe mahnt KDE-Entwickler ab (Anonymous, Do, 5. Juli 2001)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung