Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 5. Juli 2001, 13:48

Mißachten chinesische Entwickler die Ideale von Open Source?

Nach Auffassung von Red Hats Marketing Manager Mark White mißachten chinesische Linux-Entwickler die Open-Source-Ideale.

Laut White seien Firmen wie Red Flag, Bluepoint und in einem kleineren Grad auch TurboLinux wenig bereit, ihre Modifikationen an Linux zu veröffentlichen. Dies entspreche nicht dem Geist von Open Soure und fördere die Verbreitung von Linux in chinesischen Unternehmen nicht gerade.

Chinesische Kernel-Entwickler sollten mit den Kernel-Entwicklern in anderen Ländern zusammenarbeiten, doch sie tun das nicht, so White weiter. Stattdessen behalten sie ihre Modifikationen für sich.

Ein Vertreter von Red Flag widersprach dieser Darstellung teilweise. Red Flag Linux komme mit einer Source-CD, daher seien alle Modifikationen offen. Für andere kleinere Firmen könnten die Vorwürfe allerdings zutreffen.

Auch in China ist durchaus Begeisterung für Linux vorhanden. Zwar gibt es derzeit wenige kommerzielle Applikationen, aber viele Hersteller sind dabei, ihre Produkte Linux-kompatibel zu machen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung