Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 22. Juli 2001, 22:49

Sklyarov-Proteste zeigen Wirkung

Die Proteste gegen die [a 0.3265]Verhaftung des "eBook-Hackers" Skylarov[/a] zeigen erste Wirkungen.

Adobe hat Bereitschaft signalisiert, am Montag, den 23. Juli mit Repräsentanten der Electronic Frontier Foundation (EFF) zusammenzutreffen, um über die Verhaftung zu sprechen. EFF hat daraufhin beschlossen, vorläufig den Protest zu stoppen. Man appelliert an alle Hacker, dasselbe zu tun. Für den Fall, daß Adobe die Anzeige beim Justizministerium nicht zurückzieht, soll der Protest wieder aufgenommen werden.

Auch Alan Cox hat auf seine Weise auf die Ereignisse reagiert. Er verkündete mit scharfen Worten seinen Rücktritt aus dem Programmkomitee der USENIX ALS (Annual Linux Showcase)-Konferenz. "Es ist nun klargeworden, daß es für ausländische Hacker nicht sicher ist, die USA zu besuchen. Da USENIX ausländische Programmierer einlädt, die USA zu besuchen, setzt sie diese einem Risiko aus. Das kann ich nicht mitverantworten. Wer wird der nächste Konferenz-Referent sein, der für kein Vergehen ins Gefängnis geworfen wird? Ist USENIX darauf vorbereitet, daß es einer ihrer Referenten sein könnte?

John "Maddog" Hall bedauerte diesen Schritt und meinte, Alan richte seinen Zorn gegen die Falschen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung