Login


 
Newsletter
Werbung

Sa, 28. Juli 2001, 16:31

Unternehmen

«Everything Linux» hilft Wohltätigkeits-Organisationen

Wie IDGNet in Neuseeland berichtet, unterstützt der in Sydney ansässige Dienstleister «Everything Linux» verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen.

Allerdings tut er das schon lange, ohne groß Aufhebens darum zu machen. Anthony Rumble, der Firmenchef, sagte, das Angebot habe schon immer für jede Wohltätigkeitsorganisation bestanden. Unter anderem wurden bereits Computerbank und Technology Aiding the Disabled (TAD) unterstützt.

Jetzt wurde allerdings ein Fall bekannt, in dem die Organisation «PC for Kids» Schwierigkeiten mit Microsoft bekam, da sie auf die PCs etliche, wenn auch veraltete, Microsoft-Programme installiert hatte. «Everything Linux» bot sofort an, die PCs mit vorinstalliertem Linux auszustatten. Allerdings kann die Firma keinen Support für diese Installation leisten. Doch die meisten Linux User Groups (LUGs) in Australien sind bereit, diese Lücke zu füllen und die Organisationen so zu unterstützen.

Rumble meint, daß der Wille, zu helfen, vielen Linux-Fans sozusagen im Blut liege. Einen großen Vorteil von Linux sieht er darin, daß es mit geringen Kosten einen Einstieg in die IT-Industrie vermittle. Alle nötigen Entwicklungswerkzeuge seien bereits enthalten, während sie anderswo viel Geld extra kosten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung