Login


 
Newsletter
Werbung

So, 29. Juli 2001, 13:55

Software::Desktop::KDE

KDE-Programmstart beschleunigt

Ein Programm von Leon Bottou kann den Start von KDE-Applikationen um mindestens 30% beschleunigen.

Dies wird möglich, indem das Programm «objprelink», dessen Quellcode unter dem Link unten gefunden werden kann, die Shared Libraries des KDE-Projektes vorbehandelt. Dies hat nichts mit dem "prelinking" zu tun, das in GCC 3.1 Einzug halten soll und das dynamische Linken drastisch beschleunigen soll. Es ist eine einfache Optimierung, mit der die zeitaufwendige Symbolsuche in vielen Fällen in einen weniger zeitaufwendigen Vorgang konvertiert werden kann. Das Programm funktioniert nur mit C++-Klassenbibliotheken. Es ist daher weder für normale Programme, die glibc verwenden, noch für die meisten X11-Applikationen und Gnome geeignet.

Beim dynamischen Linken werden derzeit viele in den Binärdateien enthaltene Symbole "nachgeschlagen". Dies führt zur Laufzeit zu vielen aufwendigen Relokierungen. Das Programm objprelink kann etliche davon vermeiden, indem es die Symboltabellen der Libraries geeignet manipuliert.

Inzwischen ist eine zweite Version des Programms verfügbar. Es wird überlegt, dies in KDE 2.2 schon einzubauen. Das würde jedoch eine weitere Betaversion erforderlich machen und KDE 2.2 um einige Wochen verzögern. Die Entscheidung ist momentan noch offen (Dank an Ralf Nolden für den Hinweis).

Hintergrundinformation von Waldo Bastian zu diesem Thema gibt es auf seiner Homepage.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung