Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 2. August 2001, 21:47

Software::Desktop

Dell: Kein Linux auf dem Desktop

Dell hat stillschweigend aufgehört, Desktop-Rechner und Laptops mit vorinstalliertem Linux anzubieten.

Offenbar hatte man sich einen deutlich größeren Erfolg versprochen, da angenommen wurde, dass viele Kunden, die Linux-Server anfordern, auch an Linux auf dem Desktop Interesse hätten. Laut Dells Pressesprecherin Sarah Lavender habe man allerdings nur sehr wenige solcher Systeme verkaufen können. Wer 50 oder mehr PCs anfordert, kann diese allerdings auf Wunsch immer noch mit Linux ausstatten lassen.

Dell hatte Linux durch Investitionen in Red Hat und Eazel unterstützt; auch hatte Dells Chief Executive Officer (CEO) Michael Dell auf der letztjährigen LinuxWorld starke Unterstützung bekundet und meinte, dass "noch größeres Wachstum als Linux selbst nur Linux bei Dell aufweisen kann."

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung