Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 3. August 2001, 06:56

Software::Distributionen

TurboLinux für eServer iSeries

Die TurboLinux-Distribution ist ab sofort auch für IBMs eServer iSeries (früher: AS/400) verfügbar.

Diese Firmen- und Abteilungsserver besitzen eine ähnliche CPU wie die pSeries (POWER/PowerPC), die schon seit längerem unterstützt wird. Damit werden alle Linux-Features auf der iSeries verfügbar, darunter teilweise Features, die es für die iSeries vorher nicht gab, wie den Paketfilter, Apache Webserver und Windows-kompatible Datei-, Druck- und Maildienste.

Mit TurboLinux 6.5, der aktuellen Version, die für die Portierung verwendet wurde, entspricht der LSB (Linux Standard Base) und ist in verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter Englisch, Japanisch, Koreanisch und vereinfachtes und traditionelles Chinesisch.

Ein vollständiges Service-Programm ist verfügbar, auf Wunsch auch rund um die Uhr. Ferner werden auch Schulungen und Dienstleistungen vor Ort angeboten.

Wie auf den IBM zSeries (Mainframes) auch, läuft Linux auf der iSeries in einer eingenen Partition. Allerdings sind nur maximal 31 Partitionen möglich. Es können also bis zu 31 separate Server durch ein iSeries Modell 270, 820, 830 oder 840 ersetzt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung