Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. August 2001, 22:27

Software::Web

IBM WebSphere Studio Workbench bald Open Source

Wie eWEEK erfahren haben will, plant IBM in Kürze, seine WebSphere Studio Workbench unter eine Open-Source-Lizenz zu stellen.

Die Verfügbarkeit einer Betaversion wurde letzte Woche bekanntgegeben. Diese Version steht nun zum Download bereit.

Das Produkt, das von IBM und 12 anderen Herstellern unterstützt wird, erlaubt die Integration der Entwicklungstools von IBM mit Tools von anderen Herstellern. Diese werden dann über eine einheitliche Schnittstelle verwendet.

Sobald die Workbench fertiggestellt ist, soll sie unter einer Open-Source-Lizenz freigegeben werden. Ein freies Projekt soll sich dann um die Weiterentwicklung kümmern.

Die Workbench kann die Entwicklungskosten für Web-Applikationen unter Linux deutlich senken. Bisher war die Entwicklung nach Meinung einiger Analysten unter Windows die billigere Lösung, da dort mehr Tools zur Verfügung standen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung