Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 27. August 2001, 23:01

Software::Distributionen

TurboLinux veröffentlicht Enfuzion 7.0

TurboLinux hat seine Cluster-Software Enfuzion in der neuen Version 7.0 vorgestellt.

Enfuzion ist in der Lage, ein Netzwerk von Linux-, Unix- und Windows-Rechnern in einen Cluster mit Supercomputer-Leistung zu verwandeln. Die meisten existierenden Applikationen sollen unter Enfuzion ohne Modifikationen laufen. Im Gegensatz zu unter GPL stehenden Ansätzen wie Beowulf oder Mosix verfügt EnFuzion über Failover-Fähigkeiten, kann also den Ausfall eines Rechners verkraften und dessen Aufgaben auf andere Rechner verteilen. Zudem kann es Leerlaufzeiten für Programme mit niedrigerer Priorität nutzen. Es ist kein zentraler Server für solch einen Cluster notwendig.

Einsatzmöglichkeiten von Enfuzion sind unter anderem komplexe Modellrechnungen, vom Risikomanagement von Aktiendepots bis zum verteilten Rendern von Filmen. Die Netzwerk-Sicherheit soll durch Enfuzion nicht beeinträchtigt werden. Dies wird durch die neue Host-Authentisierung auf SSL-Basis erreicht. Bis zu 1000 Rechner können zu einem Cluster vereinigt werden.

Der Preis wird nicht genannt, bei der Vorgängerversion begannen die Preise jedoch bei 5000 USD.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung