Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. September 2001, 16:05

Software::Virtualisierung

Vorabversion von VMware Workstation 3.0 verfügbar

Wie VMware gestern bekannt gab, veröffentlichte das Unternehmen die erste Vorabfassung der kommenden Version 3.0 der virtuellen Maschine.

Die kommende Version von VMware enthält gegenüber der letzten Version eine sehr große Anzahl an neuen Funktionen, die vor allem für Desktop-Benutzer interessant sein dürften. Eine der wichtigsten Verbesserungen gegenüber der letzten Version von VMware stellt die Unterstützung von Microsoft Windows XP Professional und Home Edition als Gastsystem dar. Weiterhin bietet die Applikation bereits kompilierte Module für die meisten neuen Distributionen einschließlich Mandrake 8.0, Red Hat 7.1, SuSE 7.2 und viele weitere Produkte, die auf dem Kernel 2.4.7 aufsetzen.

Das Unternehmen verbesserte auch die Unterstützung von Hardware-Geräten. Neben USB, DVD-ROM, Brennen von Daten-CD-R/RW von der virtuellen Maschine (noch nicht vollständig implementiert) erlaubt VMware auch einen Zugriff auf Daten eines CD-ROM ISO-Images. Weiterhin unterstützt die Applikation in der Version 3.0 generische SCSI-Geräte, einen direkten Zugriff auf SCSI-Scanner, Bandlaufwerke und weitere Geräte.

Nach Aussagen von VMware wurde ebenso ein besonderes Augenmerk auf Performance gelegt. Sowohl die Platten, wie aber auch CPU- und Netzwerk-Geschwindigkeit sollen besonders optimiert worden sein.

Das ca. 10,5 MByte große Programm kann vom Server des Unternehmens auf den heimischen Rechner heruntergeladen werden. VMWare ist vor allem für die interessant, die nicht auf die Windows-Plattform verzichten wollen oder können. Durch den Einsatz der Applikation ist es dem Anwender möglich, parallel zwei Betriebssysteme zu benutzen, ohne den Rechner neu booten zu müssen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung