Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. September 2001, 22:07

Bitstream stellt btX vor

Einen Fontserver für höchste Ansprüche hat BitStream vorgestellt.

btX benutzt das X11 Fontserver-Protokoll und rendert Texte in höchster Qualität mit der Font Fusion Engine. btX ist allerdings noch im Betatest und noch nicht erhältlich.

Mit btX können Fonts exakt so dargestellt werden wie unter Windows oder MacOS. Hints, Anti-Aliasing und Kerning werden unterstützt. Die unterstützten Formate sind TrueType, Type1, PFR (Portable Font Resource), T2K und asiatische Fonts. Auch Unicode ist für btX kein Problem.

Über das btX API kann eine Applikation direkt mit dem Fontserver kommunizieren. Damit ist eine feinere Kontrolle des Erscheinungsbilds möglich, und die Kerning- und Antialiasing-Features werden ermöglicht.

Der Font-Server kann auch direkt in eine Applikation eingebettet werden, um das Lesen und Darstellen von Fonts weiter zu beschleuningen bzw. um von einem externen Fontserver unabhängig zu werden.

Die Preise für btX wurden noch nicht genannt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 21 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Re: Bitstream stellt btX vor (Anonymous, So, 9. September 2001)
Re: Re: Bitstream stellt btX vor (Arni, Sa, 8. September 2001)
Re: Re: Bitstream stellt btX vor (Anonymous, Sa, 8. September 2001)
Re: Re: Bitstream stellt btX vor (Ralf Klett, Fr, 7. September 2001)
Re: Bitstream stellt btX vor (kyk, Fr, 7. September 2001)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung