Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 12. September 2001, 21:14

Software::Kernel

Linux Kernel 2.0 noch nicht am Ende

Etwas überraschend hat David Weinehall heute angekündigt, an Kernel 2.0.40 zu arbeiten, und eine erste Testversion freigegeben.

Die hauptsächlichen Änderungen in diesem 200 KB großen Patch sind einige Aufräumarbeiten sowie einige Hilfs-Skripte. Ferner ist jetzt auch, wie bei den neueren Kernels, eine »Extraversion« möglich, so daß Kernel mit der Bezeichnung 2.0.40-pre1 usw. anstatt von 2.0.40 allein möglich werden. Drei kleine Korrekturen, darunter zwei potentielle Sicherheitsprobleme, wurden ebenfalls korrigiert.

Ziel der neuen Version wird es sein, mit gcc 3.x übersetzbar zu sein. Jedoch gibt es keine Garantie dafür, daß der so erzeugte Code auch wirklich funktioniert, besonders nicht auf x86-Prozessoren. Auch die Code-Formatierung soll an einigen besonders üblen Stellen bald verbessert werden. Hintergrund dieser Überlegung ist, daß der Kernel-Code für Lehr- und Studienzwecke dienen kann und daher gut lesbar sein sollte. Auch macht es die Wartung für David einfacher. Neuinstallationen auf Basis von Kernel 2.0 sind aber, abgesehen von extrem alter Hardware, kaum zu erwarten.

David widmet diese Version allen Opfern der Terror-Angriffe auf die USA am 11. September 2001.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung