Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 24. September 2001, 16:40

LimeWire wird Open-Source

Wie am Wochenende LimeWire bekannt gab, wird der gleichnamige Gnutella-Client ab sofort unter einer OpenSource-Lizenz vertrieben.

Der in Java geschriebene Gnutella-Client »LimeWire« wird ab sofort unter der GNU Public License (GPL) vertrieben - das gab am vergangenen Wochenende der Hersteller des Programmes bekannt. Die Basis der Applikation stellt ein Grundgerüst dar, das im Moment in den zwei bekannten Applikationen LimeWire und SwapNut verwendet wird. Der Code kann ab sofort vom Server des Unternehmens in drei verschiedenen Builds heruntergeladen werden. Zum einen bietet LimeWire auf seinen Seiten einen sogenannten »Stable Build«, das die aktuelle stabile Version der Applikation enthält. Desweiteren stellt LimeWire allen Tauschwilligen die aktuellste Entwickler-, sowie Produktion-Version der Applikation zum Download bereit.

»Obwohl das Gnutella-Protokoll eine öffentliche Spezifikation darstellt, werden die meisten populären Clients als ClosedSource vertrieben«, schrieb der Hersteller in seiner Ankündigung. Nach Meinung des Unternehmens verhielt sich die Gnutella-Gemeinde sehr kooperativ und trug entscheidend zum Erfolg des Sharing-Systems bei.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung