Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 14. Oktober 2001, 21:12

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxWorld Conference & Expo vom 30.10. bis 1.11. 2001

Vom 30. Oktober bis 1. November findet auf dem Messegelände in Frankfurt die LinuxWorld Conference & Expo statt.

Die Nachfrage nach Linuxlösungen speziell im Unternehmensbereich steigt beständig. Damit wächst auch der Informationsbedarf.

Linux hat den Firmenrechner erobert. Immer mehr Unternehmen setzen das alternative Betriebssystem auf ihren Rechnern ein. Besonders im Serverbereich wird Linux immer stärker. Auch bei Behörden und Kommunen gewinnt Linux zunehmend an Boden. Ausschlaggebend hierfür ist nicht zuletzt die Datensicherheit und Stabilität bei Open Source Produkten. Der deutsche Bundestag zum Beispiel prüft den Umstieg auf Linux intensiv und wird seine Entscheidung im nächsten Februar bekanntgeben. Die SPD-Bundestagsfraktion ist bereits auf Open Source umgestiegen. Jörg Tauss, Beauftragter für neue Medien der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzender des Unterausschusses neue Medien wird in einer Keynote anlässlich der LinuxWorld Conference & Expo über seine Erfahrungen berichten.

Insgesamt werden rund 100 Unternehmen über den Einsatz von Linux und Open Source in Unternehmen und Behörden informieren. Damit ist hat sich die Ausstellerzahl im Vergleich zum Vorjahr stabilisiert.

Bei den Besuchern wird sich die Qualität ebenfalls auf hohem Niveau bewegen. Schon jetzt haben sich Besucher aus ganz Europa und Übersee registriert. Angekündigt haben sich unter anderem auch Vertreter chinesischer Ministerien und Delegationen aus Afrika. Darüberhinaus zählt die LinuxWorld zum heutigen Zeitpunkt bereits Voranmeldungen aller großen Automobil-Konzerne, Banken, Versicherungen, Logistik- und Pharmakonzerne, aus dem Gesundheitswesen, dem Wissenschafts- und Forschunsbereich und dem mittelständischen produzierenden Gewerbe sowie aus verschiedenen Ämtern und Behörden. Insgesamt wird mit rund 12.000 Fachbesuchern gerechnet. Die Eintrittskarte der LinuxWorld Conference & Expo ermöglicht auch den Besuch der zeitgleich stattfindenden European Banking Technology Fair.

Noch bis zum 22. Oktober kann man sich unter www.linuxworldexpo.de als Besucher für eine Gratis-Eintrittskarte registrieren lassen. Vor Ort kostet die Karte DM 25,-. Im Messeeintritt beinhaltet sind auch die Keynotes sowie die informellen Diskussionsrunden (»Birds-of-a-Feather« Sessions) mit Herstellern wie IBM, Tuxia oder ArsDigita. Die Konferenzteilnahme kostet DM 600,- für den Superpass (2 Tage Konferenz + Tutorials), DM 400,- für die zweitägige Konferenzkarte und DM 200,- für die eintägige Konferenzkarte sowie für die Tutorials.

Weitere Informationen zur Messe und das aktuelle Konferenzprogramm gibt es unter www.linuxworldexpo.de.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung