Login


 
Newsletter
Werbung

So, 14. Oktober 2001, 22:47

US Navy testet Einsatz von Open Source

Das Naval Oceanographic Office (NAVOCEANO) will gemeinsam mit dem Open-Source Software Institute den Einsatz von Open-Source Software bei der Navy studieren.

Das Open-Source Software Institute (OSSI) ist eine nicht gewinnorientierte Organisation von Vertretern der Hitech-Industrie, Behörden und Universitäten.

Zwischen OSSI und NAVOCEANO wurde ein Cooperative Research and Development Agreement (CRADA) abgeschlossen, das von NAVOCEANO verwaltet wird. Ziel des CRADAs ist, eine technische Studie und einen Bericht zu erstellen, in dem auf die momentane Verwendung von Open-Source Software bei NAVOCEANO eingegangen wird, und Empfehlungen für weitere Verwendung von Open-Source Software gemacht werden. Hierdurch ergibt sich die Möglichkeit für Mitglieder der Open-Source-Gemeinschaft, direkt mit Navy-Vertretern zu arbeiten.

NAVOCEANO ist dafür zuständig, Daten von allen Weltmeeren zu sammeln und zu analysieren. Abnehmer der Daten sind die Navy und andere Abteilungen des Verteidigungsministeriums. Die Behörde verfügt dafür über eines der größten Supercomputer-Center. Linux wird teilweise bereits in kritischen Anwendungen zur Erfassung von Informationen eingesetzt. (Dank an Gutschi für den Hinweis.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung