Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 23. Oktober 2001, 00:18

Software::Büro

Rekall 0.6 von theKompany.com

TheKompany.com, auf KDE-Applikationen spezialisierte Firma, hat Rekall Version 0.6 vorgestellt.

Rekall ist ein programmierbares, persönliches Datenbanksystem für KDE, das mit MS Access oder Paradox vergleichbar ist. Anders als diese proprietären Produkte hat es aber keine eingebaute Datenbank, sondern benutzt eine relationale SQL-Datenbank wie MySQL, PostgreSQL und XBase.

Mit Hilfe von Formularen und Reports soll es in Rekall sehr einfach sein, eine Datenbank-Applikation zu entwickeln. Ein vollständiger Satz von GUI-Elementen ermöglicht Applikationen, die wie gewöhnliche Applikationen aussehen. Als Programmiersprache für die Applikationen wird ein eingebettetes Python verwendet.

Für Ende November ist Version 1.0 geplant. Bereits jetzt steht die Version 0.6 zur Verfügung. Für 69,95 USD ist die Download-Version erhältlich, für 10 Dollar mehr erhält man das Programm auf CD. In beiden Preisen sind freie Updates enthalten. Mit dem Kauf der Software erhält man den Quellcode, den man allerdings ebenso wie das originale oder modifizierte Programm nicht weitergeben darf.

Eine Demoversion der Applikation, wie theKompany.com es nennt, ist verfügbar. Möglicherweise ist diese Version für sich allein ebenfalls benutzbar, denn die Projektseite spricht immer noch von einer Integration in das freie KOffice.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Re: Rekall 0.6 von theKompany.com (Norbert, Di, 23. Oktober 2001)
Re: Bitte abstimmen! (Anonymous, Di, 23. Oktober 2001)
Re: Re: Rekall 0.6 von theKompany.com (Anonymous, Di, 23. Oktober 2001)
Re: Bitte abstimmen! (Gönther, Di, 23. Oktober 2001)
Re: Bitte abstimmen! (ex-Anonymous, Di, 23. Oktober 2001)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung