Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. Oktober 2001, 19:55

Software::Entwicklung

Borland Kylix 2

Borland kündigt das Rapid Application Development (RAD) Tool Kylix in Version 2 an.

Anfang diesen Jahre erschien endlich Kylix. Borlands Delphi Portierung war lange angekündigt und viele fieberten dem Release entgegen. Nun ist es schon wieder so weit, dass Borland das RAD Tool in einer neuen Version ankündigt...

Kylix 2 bietet einige neue Komponentensammlungen, die Windows Entwickler bereits von Delphi 6 kennen könnten. BizSnap beispielsweise ermöglicht die einfache Entwicklung von Webservices auf Basis von Standards wie XML und SOAP. WebSnap soll den Apache Webserver in einen datenbankgestützten Enterprise-Class Application Server verwandeln. DataSnap wird bei der Erstellung von Datenbank Middleware helfen, die auch Webservices unterstützt. Über Standards wie XML, CORBA und DCOM kann DataSnap mit bekannten Datenbanken wie Oracle, DB2, Informix, MySQL oder PostgreSQL/Red Hat Database zusammenarbeiten; selbstredend wird auch das Produkt Interbase aus dem Hause Borland unterstützt.
Weiterhin soll durch die Kombination von Delphi 6 und Kylix 2 eine Cross-Plattform Entwicklungsumgebung realisiert werden, bei der man nur noch einen Code für Linux und Windows schreiben muss.

Die neue Kylix Version kommt in drei verschiedenen Ausgaben auf den Markt: Kylix 2 Enterprise, Kylix 2 Professional und die Kylix 2 Open Edition. Die Enterprise Edition wird 1.999,- USD (circa 4.389,- DEM) kosten, die Professional Edition 249,- USD (circa 546,73 DEM). Für Besitzer von Kylix 1 oder von Delphi wird es geringere Updatepreise geben.
Kylix 2 wird in den USA ab November erhältlich sein - ein Erscheinungsdatum für Deutschland ist bisher nicht bekannt. Die Open Edition soll noch im vierten Quartal 2001 auf der Borland Webseite zum kostenlosen Download bereit stehen. Wie bei der Vorgängerversion ist sie gedacht für Entwickler, die ihre Programme unter der GNU Public License (GPL) veröffentlichen wollen. Wo diesmal die Einschränkungen liegen, ist auch noch nicht bekannt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung