Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. November 2001, 23:08

Software::Entwicklung

Anjuta und gIDE vereinigt

Die Programmierer der GNOME-basierten Entwicklungsumgebungen Anjuta und gIDE wollen ihre Kräfte bündeln.

Naba Kumar, Autor von Anjuta, und JP Rosevear, Autor von gIDE, haben beschlossen, ihre Projekte zusammenzulegen. Beide Projekte haben eine integrierte Entwicklungsumgebung zur Entwicklung von GNOME-Applikationen hervorgebracht. Das »neue« Projekt wird unter dem Namen Anjuta laufen, der ohne Zweifel weit origineller ist als gIDE. Der Programmcode wird jedoch auf dem Code von gIDE aufbauen. Beide Autoren wollen das Projekt gemeinsam vorantreiben.

Der aktuelle Entwicklungsstand ist im GNOME-CVS bereits als Modul anjuta2 vorhanden. Die neue Applikation wird rückwärtskompatibel zu beiden Vorgängern bleiben, so daß mit den bisherigen Umgebungen erstellte Projekte problemlos einlesbar sind.

Die Reaktionen der Leser von Gnotices auf die Meldung waren durchweg positiv.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung