Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 16. November 2001, 09:42

Unternehmen

Samsung SDS entwickelt HP OpenMail weiter

Samsung SDS hat ein Lizenzabkommen mit HP geschlossen, um den Mailserver OpenMail weiter zu entwickeln und zu vermarkten.

Damit wird den bisherigen OpenMail-Benutzern eine Update-Möglichkeit gegeben sein.

SDS will neue Features in OpenMail einbauen, jedoch mit OpenMail 7.0 kompatibel bleiben. Im ersten Halbjahr 2002 soll ein entsprechendes Produkt, Samsung Contact, fertiggestellt sein. Später in 2002 soll dann eine Version erscheinen, die auch telefonischen Zugang zur Mail ermöglicht.

OpenMail existiert seit 1990 und wurde angeblich in über 60% der Fortune 1000 Unternehmen eingesetzt. Es unterstützt den Großteil der Features von Microsoft Outlook und ist damit die UNIX-Alternative zu Exchange. Durch die Verfügbarkeit auch auf Linux können es viele Unternehmen vermeiden, ein Microsoft-Produkt im Serverbereich einsetzen zu müssen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung