Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. November 2001, 16:16

Unternehmen

Paris für Linux, London gegen Microsoft

Die französischen Behörden sind dazu aufgefordert worden, zukünftig GNU/Linux einzusetzen; die britische Regierung erwägt, sämtliche Verträge mit Microsoft zu kündigen.

Die in Frankreich für die informations- und telekommunikationsteschnischen Belange der öffentlichen Verwaltungen zuständige Behörde Atica hat den Verwaltungen mitgeteilt, dass diese zukünftig GNU/Linux einsetzen sollen. Neben dem Verweis auf Sicherheit und Stabilität wird dabei auch betont, dass offene Datenformate die problemlose Kommunikation sicherstellen würden und Bürger auch mehr Vertrauen darin hätten. Vielen Dank an Gutschy für den Hinweis.

Aber auch die britische Regierung ist momentan nicht besonders gut auf Microsoft zu sprechen. Wegen einer starken Erhöhung der Lizenzgebühren, die zu Mehrkosten von ca. 200 Millionen DM führen würde, wird überlegt, sich von Microsoft zu trennen. Über konkrete Alternativen wurde zwar bisher nichts gesagt, doch stehen natürlich auch hier die Chancen für GNU/Linux sehr gut. Vielen Dank an Reiner Schischke für den Hinweis.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung