Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. November 2001, 23:49

Unternehmen

Red Hat und IBM kooperieren

Der amerikanische Linux-Distributor Red Hat und der EDV-Konzern IBM haben heute die Absicht einer Kooperation bekanntgegeben.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, Open-Source Software-Lösungen für die gesamte eServer-Produktpalette von IBM zur Verfügung zu stellen.

Es sollen folgende Plattformen unterstützt werden :


  • zSerie - Mainframes (64 Bit Kernel)
  • iSerie - Integrierte Server für kleine und mittelständige Unternehmen (32 Bit Kernel)
  • pSerie - UNIX Server (32 Bit Kernel)
  • xSerie - Intel-basierte Server (32 und 64 Bit Kernel)

Als Betriebsystem soll die Linux-Distribution von Red Hat auf allen Maschinen zum Einsatz kommen. Des weiteren unterstüzt Red Hat IBM mit Support und Professinal Services, sowie einem Update-Service.

Durch die Kooperation verspricht sich Paul Cormier, Executive Vice President of Engineering bei Red Hat einen großflächigen Einsatz von Red Hat Linux im Business- und im Mission-Critcal-Umfeld. Er betitelt IBM und Red Hat dabei als "Unschlagbare Lösung" für dieses Markt-Segment. Weiter bekräftigt er den Einsatz von Red Hat Linux auf IBM-Systemen durch geringe Umkosten zur Laufzeit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung