Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 17. Dezember 2001, 16:37

Software::Desktop

Xbox als Linux-Server

Eine Gruppe von Programmierern kündigte an, Linux auf die von Microsoft veröffentlichte Xbox portieren zu wollen.

Microsoft hat den Spielekonsolen-Herstellern Sony und Nintendo den Kampf angesagt. Nach Berichten diverser Marktinstitute wurde die in USA vorgestellte Spielekonsole zu einem Verkaufsschlager. Nun wollen einige Linux-Programmierer die preisgünstige Konsole zu einem Linux-Server umbauen.

Wie eine Gruppe von Programmierern bekannt gab, befindet sich das Team an Portierungsarbeiten von Apache auf die Xbox. Erste Erfolge stimmen die Entwickler zuversichtlich. Schon bald soll nach Meinung der Programmierer die erste Version des Web-Servers für die Spielekonsole veröffentlicht werden. Nach Auskunft der Entwickler plant das Team, bereits Ende Februar eine vollständige Portierung von Apache allen Interessenten zum Download anzubieten.

Nach Auskunft der Programmierer arbeitet die Gruppe ebenfalls an einer Linux-Distribution für das Microsoft-Produkt. Sollte alles nach Plan verlaufen, können alle Besitzer der Xbox bereits im ersten Quartal mit der ersten Version von "Linux für Xbox" rechnen.

»Die X-BOX ist eine günstige Maschine (300$ in USA) mit viel Leistung«, schreiben die Entwickler als Grund für die Portierung. »Ein Web-Server oder Linux für dieses System stellen einen sehr guten Inter/Intra-Net-Sever in einem kompakten Gehäuse für wenig Geld dar«.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung