Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Dezember 2001, 22:28

Unternehmen

Ximian Setup Tools 0.11

Die auf GNOME spezialisierte Firma Ximian hat eine neue Version der Setup-Tools veröffentlicht, mit denen sich Linux- und UNIX-Systeme bequem grafisch konfigurieren lassen.

Die Architektur der Setup-Tools ist in Frontends und Backends unterteilt. Die Frontends stellen die Benutzer-Schnittstelle zur Verfügung und brauchen nichts über die Art und Weise zu wissen, wie die Konfiguration gespeichert wird. Die Backends lesen und schreiben die Konfigurationsdaten. Dabei werden immer die normalen Konfigurationsdateien des Systems verwendet. Es gibt keine zusätzliche Datenbank für die Setup-Tools, das bedeutet insbesondere, daß manuelle Änderungen an Dateien weiterhin möglich sind und diese nicht verloren gehen.

Das Portieren der Setup-Tools auf weitere Systeme, was in erster Linie die Erstellung eines neuen Backends erfordert, soll nur minimalen Aufwand erfordern.

Die Voraussetzungen für die Setup-Tools sind GNOME 1.4 Bibliotheken, gal >= 0.12, gnome-print >= 0.34, control-center >= 1.5.11 und Bonobo. Die Tools sind immer noch in der Betaphase, und unerfahrene Anwender sollten die Finger davon lassen.

Die Tools werden ständig erweitert. Derzeit erlauben sie die Konfiguration von Netzwerk, Uhrzeit und NTP, Benutzer-Accounts, Bootloader (jetzt auch GRUB), Display-Auflösung, IP Masquerading und DHCP, sowie Fonts. Die wichtigsten Linux-Distributionen (mit Debian, aber ohne Slackware) werden unterstützt. Unterstützung ist offenbar auch für HP-UX und Solaris geplant.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung