Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 20. Dezember 2001, 21:00

Software::Desktop

Linux-Verbreitung auf Desktops minimal?

StatMarket, eine Abteilung von WebSideStory, behauptet nach Analyse ihrer Zugriffszahlen, daß Linux-Rechner nur für 0,24% aller Zugriffszahlen im Web verantwortlich seien.

Daraus leiten die Analysten ab, daß Linux seit drei Jahren keinerlei Wachstum in der Verbreitung gezeigt habe (Server ausgenommen). Windows und Macintosh würden zusammen für 98% der Web-Zugriffszahlen sorgen. Diese Zahlen entstammen den Statistiken von etwa 125.000 Anwendern der HitBox Enterprise Software. Diese sollen angeblich 80 Millionen Websurfer am Tag repräsentieren.

Daß diese Zahlen offensichtlich gefälscht sind, um die wahre Verbreitung von Linux zu verschleiern, liegt auf der Hand. Dan Knight von der Mac Musings Webseite erklärt plausibel, wie diese Zahlen zustande kamen. Die Zahlen stammen ausschließlich von Seiten, die mit Hilfe der proprietären Hitbox-Software erstellt wurden, die nur unter Windows läuft. Auch die Webserver, auf denen diese Seiten veröffentlicht werden, dürften großteils Windows-Rechner sein. Die meisten Hitbox-Kunden sind zudem Firmen, die stark Windows- oder Mac-zentriert sind. Für Linux-Benutzer dürften die meisten dieser Seiten schlichtweg nicht interessant sein. Somit ist es kein Wunder, daß Linux in deren Statistiken keine Rolle spielt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung