Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. Dezember 2001, 21:26

Software::Distributionen

Microsoft gegen Lindows

Nach Angaben von C|net hat Microsoft eine einstweilige Verfügung gegen Lindows.com beantragt, weil der Name Lindows die Markenrechte von Windows verletzen soll.

LindowsOS ist ein Linux-System mit integriertem Windows-API in Form von WINE. Neben allen Linux-Anwenden soll es auch praktisch alle Windows-Anwendungen direkt und ohne Geschwindigkeitsverlust ausführen können.

Microsoft soll den Reportern zufolge unterstellen, daß der Name Lindows gewählt wurde, um Verwechslungen mit Windows zu provozieren. Es gehe Microsoft nicht darum, die Verbreitung von Lindows zu verhindern, sondern nur darum, diese Verwechslung zu verhindern. Angeblich soll ein Gerichtsverfahren nur als letztes Mittel erwogen werden.

Der Gründer von Lindows.com, Michael Robertson, als Gründer von MP3.com sicher bereits vertraut mit Rechtsstreitigkeiten, sieht dies etwas anders. Microsoft wolle sich einen Konkurrenten vom Leib halten. Die Möglichkeit der Verwechslung bestehe nicht. Auch habe Microsoft keinen Kontakt mit ihm aufgenommen, bevor es vor Gericht gezogen sei.

Dessen ungeachtet zeigt die Homepage von Lindows keine Veränderung. Eine erste Vorabversion von LindowsOS soll noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 49 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Microsoft gegen Lindows (Anonymous, Do, 3. Januar 2002)
Re: Re: Microsoft gegen Lindows (Ralph Miguel, Mi, 2. Januar 2002)
Re: Microsoft gegen Lindows (Anonymous, Mi, 2. Januar 2002)
Re: Re: Microsoft gegen Lindows (Wolfgang, So, 30. Dezember 2001)
Re: Re: Microsoft gegen Lindows (d-fault, Sa, 29. Dezember 2001)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung