Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. Januar 2002, 17:02

Software::Distributionen::Solaris

Kein Solaris 9 für Intel

Nach Berichten des Nachrichtentickers linuxworld.com.au trägt sich das Unternehmen Sun mit dem Gedanken, keine weitere Version von Solaris für Prozessoren der Intel-Familie herauszugeben.

Sun Microsystems kündigte nach einem Bericht des Tickers an, seinen Support für Chips der Intel Corp. mit der Release von Solaris 9 aus Kostengründen einzustellen. Nach Meinung von Sun stehen die Kosten für Support, Bug-Tacking und Software-Patches in keiner Relation zu den entstandenen Kosten für das Unternehmen. Die Mehrzahl der eigenen Kunden setzen Solaris in Verbindung mit der eigenen 64-bittigen UltraSparc-Architektur ein und nur wenige nutzen die 32-bit Architektur von Intel. Das Unternehmen wolle aber nicht ausschließen, dass in Zukunft wieder ein Support des x86-Architektur aufgenommen wird. Nach Aussage von Graham Lovell, Product Marketing Manager für Solaris bei Sun, will das Unternehmen Intel-Chipsätze wieder unterstützen, sobald die Nachfrage steigt. Nach Angaben von »linuxworld« setzte Sun über die eigene Web-Seite über 1,2 Millionen Solaris-Lizensen um, und nur ein verschwindend kleiner Anteil war für die Intel-Architektur.

Die Ankündigung deckt sich mit einem uns vorliegenden Dokument, in dem Sun allen Testern der im diesen Jahr erscheinenden Release von Solaris 9 mitteilt, dass keine weiteren Tests für Intels Plattform durchgeführt werden. Laut Aussage von Sun wird sich die Veröffentlichung von Solaris 9 für Intel-Plattformen auf unbestimmte Zeit verzögern.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung