Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Januar 2002, 22:09

Software::Multimedia

DeCSS-Autor in Norwegen angeklagt

Das für die Unterhaltungsindustrie unrühmliche Gerangel um das Dekodieren von DVDs spitzt sich mit der Anklage gegen den DeCSS-Autor weiter zu.

Wie die Electronic Frontier Foundation (EFF) mitteilte, wurde der 18-jährige Jon Johansen von einer norwegischen Wirtschaftskriminalitäts-Behörde angeklagt. Die Anklage erfolgte auf Betreiben der MPAA (Motion Picture Association of America). Ironischerweise hatte Johansen noch vor zwei Jahren den nationalen »Karoline-Preis« für sein DeCSS-Programm gewonnen.

Johansens Tat war allenfalls ein Einbruch in seinen eigenen Besitz und daher nicht strafbar, meint die EFF. Das norwegische Gesetz, das den Einbruch in fremde Systeme zum Datenraub unter Strafe stellt, wurde in einem solchen Fall noch nie angewandt. Es besteht daher noch Hoffnung, daß das Verfahren zu Johansens Gunsten ausgeht. Theoretisch drohen Johansen bis zu zwei Jahre Haft. Das Verfahren wird wohl im Sommer dieses Jahres beginnen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung