Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 21. Januar 2002, 17:49

Software::Distributionen

Aus Redmond Linux wird Lycoris

Wie Redmond Linux bekannt gab, wird das Unternehmen den Namen auf Lycoris ändern und das eigene Produkt unter Desktop/LX vermarkten.

Redmond Linux gab bekannt, den Firmennamen in Zukunft auf Lycoris zu ändern. Ebenso wird das eigene Desktop-Produkt »Redmond Linux Personal« unter dem Namen Desktop/LX vertrieben werden. Nach Angaben der Unternehmens entschloss sich Redmond Linux zu diesem Schritt aus marktstrategischen Gründen. Die Namen seien besser zu merken und es entstehe kein Bezug zu Redmond. Offenbar will Redmond Linux ähnlichen Schwierigkeiten wie Lindows in Vorfeld aus dem Weg gehen.

Redmond Linux wurde von Joseph Cheek, einem ehemaligen Mitarbeiter der Firma Microsoft und späteren Angestellten von Linuxcare, gegründet, um ein Produkt für den Heimanwender-Bereich zu erstellen. Die ursprünglich auf Caldera eDesktop aufbauende Distribution soll primär an den Consumer-Markt gerichtet werden und langjährige Microsoft-Anwender durch eine ähnliche Struktur als Kunden gewinnen. So sollte nach Aussagen von Cheek die Kommandozeile fast keine Bedeutung mehr haben. Diese wird vollständig in den Hintergrund gerückt.

Die Herstellter setzten sich zum Ziel, eine der einfachsten Distributionen zu schaffen und das Produkt noch »besser machen« als Corel es tat.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung