Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. Januar 2002, 00:25

Software::Entwicklung

Schnellere glibc

Das glibc-Team gab Heute die Verfügbarkeit einer neuen Version der Bibliothek bekannt, die vor allem durch eine gesteigerte Geschwindigkeit überzeugen soll.

Ulrich Drepper, einer der Hauptentwickler der glibc , gab heute die Verfügbarkeit einer neuen Release der Bibliothek bekannt. Die in der Version 2.2.5 erschienene Bibliothek wurde gegenüber der im August vorgestellten Release um neue Funktionen erweitert. Nach Aussagen der Programmierer beherbergt glibc 2.2.5 Optimierungen des dynamischen Linkers, was zur Folge hat, dass die Ausführung vor allem großer Applikationen erheblich beschleunigt werden soll. Die Anzahl der Relokationen soll im Vergleich zur Version 2.2.4 viel kleiner ausfallen.

Eine weitere Neuerung, die das neue Release mit sich bringt, stellt der Port von Peter Bruin für PowerPC/Hurd dar. Ein weiterer Port von Andreas Jaeger für die Intel 64bit-Architektur floss ebenso in die neue Version ein wie die vollständige Unterstützung des im Juni veröffentlichten GCC3-Compilers.

Sollte es zu keinen unvorhersehbaren Problemen kommen, so stellt das heutige Release der Bibliothek das Ende der 2.2er Familie dar. Das Team konzentriert sich nach eigenen Angaben auf die Entwicklung der kommenden Version von glibc, die vor allem in Sachen Geschwindigkeit weiterhin verbessert werden soll.

Glibc in der Version 2.2.5 kann ab sofort vom Server des Projektes als knapp 16 MByte großes Archiv heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung