Login


 
Newsletter
Werbung

So, 27. Januar 2002, 22:50

Unternehmen

Boscov's-Ladenkette mit Linux

Erfolgsstories zum Einsatz von Linux in den USA waren bisher - im Verhältnis zur Größe des Landes - dünn gesät, doch ZDNet berichtet nun, daß die Ladenkette »Boscov's« erfolgreich dabei ist, auf Linux umzustellen.

Boscov's ist die größte Ladenkette in den USA, die in Familienhand ist, und hat eine 90-jährige Tradition.

Die bisherigen Windows NT-Server, etwa 570 an der Zahl an 36 Standorten, sollen hinausgeworfen werden, nachdem sich herausstellte, daß man pro 10-12 Server einen zusätzlichen Administrator benötigte, der Datenbank-Verwaltung, Updates und Software-Probleme bearbeitete. Auch die Datensicherung und Wiederherstellung im Problemfall stellte sich als komplex und teuer heraus.

Stattdessen wurde ein IBM-Mainframe beschafft, auf dem SuSE Linux Enterprise Server 7 als virtuelle Maschine läuft. Die Umstellung der vorhandenen Software wird schrittweise erfolgen; zuerst wird das Rechnungswesen umgestellt. Andere Software z.B. von PeopleSoft und Sybase kann erst umgestellt werden, wenn diese Firmen ihre Software für Linux verfügbar machen.

Im Jahr 2003 sollen auch die ca. 3000 Kassenterminals der Firma auf Linux umgestellt werden. Auf diesen läuft momentan DOS, und der Update der darauf laufenden Applikation auf eine Windows-Umgebung würde 200 USD pro Terminal kosten. Mit Linux sollen hier 10-25% der anfänglichen Kosten und 50% der Betriebskosten gespart werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 35 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung