Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Januar 2002, 16:27

Software::Entwicklung

Mono mit neuer Lizenz

Wie das Mono-Programmiererteam bekannt gab, stehen die Mono Class Libraries nicht mehr unter der GNU GPL-Lizenz, sondern unter der ebenfalls freien MIT X11 Lizenz.

Ximian, Initiator und das ausführende Unternehmen des Mono-Projektes, gab eine Änderung der Lizenz bekannt. Die ehemals unter der GNU General Public License (GPL) verfügbaren Mono Class Libraries werden nach Angaben der Programmierer in Zukunft unter der ebenfalls freien MIT X11 Lizenz vertrieben. Als Grund für die Änderung gab das Unternehmen die Möglichkeit bekannt, mit Mono sogenannte »Closed Source«-Applikationen erstellen zu können.

Mono soll nach Angaben der Programmierer alle Schlüsselkomponenten von.NET, etwa einen C#-Compiler, einen Just-In-Time-Compiler für CLI (Common Language Infrastructure) und eine Klassenbibliothek, bereitstellen. Mittels der Libraries wird jedem die Möglichkeit gegeben,.NET-Anwendungen erstellen und unter allen davon unterstützen Plattformen wie Windows, GNU/Linux oder Unix ausführen zu können. Durch Mono soll eine vollständige Alternative zu.NET zur Verfügung gestellt werden, die mit oder ohne Internet verwendet werden kann und auf beliebigen Servern einsetzbar ist.

GNU Mono wird von Miguel de Icaza geleitet, der dem GNU-Desktop GNOME zu großen Erfolgen verholfen hat. Er ist Präsident der GNOME-Foundation und CTO von Ximian.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung