Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. Januar 2002, 08:20

ePSXe für Linux

Einer der bekanntesten und besten Playstation-Emulatoren für die Windows-Plattform, ePSXe, ist ab sofort auch für Linux kostenlos verfügbar.

Der Erfolg der Sony Playstation bescherte dem Unternehmen eine Flut von Emulatoren, die die Hardware der Konsole nachbildeten und so einen Spielgenuss von PS1-Spielen auch auf einem PC ermöglichten. Dabei ging das Unternehmen nicht gerade zimperlich mit den Herstellern der Applikationen um. Bereits im März 2001 kaufte Sony die Playstation-Emulationssoftware Virtual Game Station von Connectix auf und brachte so die Entwicklung des Emulators zum Erliegen. Ein nicht gerade besseres Schicksal ereilte die Macher von Bleem. Das Unternehmen gab die Entwicklung von »Bleem« und »Bleemcast« für Segas abgesetzte Spielekonsole »Dreamcast« auf und meldete Konkurs an.

Wie nun die Macher eines der bekanntesten Emulatoren bekannt gaben, kann ab sofort die aktuelle Version des Freeware-Emulators ePSXe auch für Linux heruntergeladen werden. Das knapp 200 KByte große File enthält Binaries für Linux und alle benötigten Bibliotheken ohne zusätzliche Plug-Ins. Diese, wie auch das benötigte BIOS-File der Playstation, müssen separat installiert werden und liegen dem Funktionsumfang des Paketes nicht bei. Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, dass mit ePSXe nur original erworbene Spiele verwendet werden dürfen und nur ein Original-Bios zu verwenden sei.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung