Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 1. Februar 2002, 19:50

Software::Datenbanken

Oracle setzt auf Linux

Nach Informationen des »Heise Newstickers« will der Datenbankspezialist »Oracle« fortan im eigenen Hause auf Linux setzen.

Larry Ellison, CEO von Oracle, erklärte auf einer Veranstaltung, dass künftig alle Geschäftsanwendungen im Hause Oracle auf Linux laufen sollen. Konkret sollen drei HP Unix Computer durch einen günstigen Cluster auf Intel und Linux Basis ersetzt werden. Für die Realisierung dieser Umrüstung wird eng mit dem Linux Distributor »Red Hat« zusammengearbeitet.

Oracle engagiert sich schon seit längerem für Linux und bietet auch das eigene Datenbankprodukt für das freie Betriebssystem an. Ellsion gab an, dass künftig Oracles gesamtes »In-House-Geschäft« unter Linux abgewickelt werden soll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung