Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. Februar 2002, 20:26

Software::Distributionen

Corel Linux wiederbelebt

Xandros, neuer Distributor der »freundlichen Debian-Distribution«, kündigte ein Beta-Programm an, in dem die kommende Version der Distribution getestet werden soll.

Es ist still geworden um die kanadische Distribution »Corel Linux«, nachdem Xandros die Lizenzrechte an dem Produkt aufkaufte. Nun meldet sich das neugegründete Unternehmen zurück mit dem ersten Beta-Programm der Weiterentwicklung der mittlerweile eingestellten Linux-Distribution aus dem Hause Corel. Dabei setzt das Unternehmen auf die selbe Mixtur aus Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit wie schon der Softwarekonzern aus Ottawa.

Xandros will nach eigenen Angaben die Konkurrenz vor allem durch ein einheitliches Bild der Distribution und durch eine sehr einfache Art der Installation hinter sich lassen. Die Konfiguration von Netzwerk, Sound, Grafik, Drucker und weiteren Geräten erfolgt direkt im KDE Control Center. Wizards sollen die Installation von Servern und Applikationen erleichtern und existierende Umgebungen unter Windows leicht auf das neue System migriert werden. Xandros File Manager soll zudem Windows-Benutzer durch eine ähnliche Struktur wie die des »Windows Explorers« an die neue Umgebung gewöhnen.

Die Distribution ist nach Eingaben des Herstellers vollständig LSB-Konform (Linux Standard Base) und unterstützt die Installation sowohl von RPM- als auch DEB-Paketen.

Die Teilnahme an dem neugestarteten Beta-Programm ist kostenlos, bedarf aber vorherigen Registrierung. Die finale Version der Distribution soll nach Aussagen des Herstellers noch in diesem Quartal erscheinen. Die Server-Variante des Produktes wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung