Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. Februar 2002, 08:58

Blade Server von Linux Spezialist

Die Nürnberger Firma »Linux Spezialist« bietet ab sofort auf Linux ausgelegte Blade Server an.

Die Blade Server von Linux Spezialist erlauben den Aufbau von Server-Farmen und Clustern auf engstem Raum bei hoher Rechen-, Netzwerk- und Speicherkapazität. Sie sollen Bereichen zum Einsatz kommen, die hohe Rechen- oder Kommunikationsleistung erfordern.

Die Server sind vollständige Computersysteme auf einer Platine. Auf drei Höheneinheiten eines 19-Zoll-Racks können bis zu 18 Blade Server installiert werden Netzteile und Lüfter sind redundant ausgelegt. Jede Karte verfügt über einen Intel Pentium 3 Prozessor mit 1,13 GHz, ein oder zwei Ethernet-Anschlüsse, 30 GB Festplatte und bis zu 3 GB RAM.

Die Server sind für den Einsatz mit den Linux-Distributionen von Red Hat, Debian, SuSE und Mandrake konzipiert worden und werden über ein Web-Frontend bedient. Mit 512 MB RAM kostet ein Modul knapp 2000 EUR.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Blade Server von Linux Spezialist (Anonymous, Mi, 13. Februar 2002)
Re: Re: Blade Server von Linux Spezialist (wh, Di, 12. Februar 2002)
Re: Re: Blade Server von Linux Spezialist (slayer, Di, 12. Februar 2002)
Re: Re: Blade Server von Linux Spezialist (Jimmy, Di, 12. Februar 2002)
Re: Blade Server von Linux Spezialist (Anonymous, Di, 12. Februar 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung