Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 17. Februar 2002, 21:56

Software::Desktop::KDE

KDE League gegen Microsoft-Kompromiß

Im Antitrust-Verfahren gegen Microsoft hat auch die KDE League ihre Einsprüche angemeldet.

In dem Papier heißt es unter anderem:

  • Der vorgeschlagene Kompromiß läßt Maßnahmen zur Durchsetzung der Vorschläge vermissen.
  • Er ist von zu beschränkter Tragweite.
  • Er läßt die Frage der Entschädigung außer Acht.

Die KDE League ist der Ansicht, daß es im öffentlichen Interesse sein muß, diese Fragen zu klären. Zum ersten Punkt wird die Frage gestellt, wie das KDE-Projekt entschädigt würde, wenn Microsoft illegale Aktionen gegen KDE durchführen würde. Microsoft habe mindestens 36 Milliarden USD zur Verfügung, um eventuelle Rechtsstreitigkeiten auszutragen, weit mehr als jeder Kontrahent.

Es wird weiter bemängelt, daß es in dem Kompromiß nur um das Betriebssystem geht, nicht um andere Microsoft-Produkte. Dies sei angesichts des Monopols bei fast allen Produkten bei weitem nicht ausreichend.

Aufgrund ihres großen Umfangs konnten hier nur wenige Argumente des langen Dokuments angerissen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung