Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 22. Februar 2002, 16:20

Unternehmen

Weiterer Windows/OSS-Vergleich von Microsoft Deutschland

Die deutsche Niederlassung des Redmonder Riesen stellt ab sofort auf ihren Seiten einen neuen Vergleich der Microsoft-Technologie mit Lösungen im OpenSource-Umfeld bereit.

»Betriebssysteme in Unternehmen: Microsoft Windows und OSS«, so titeln die Unterschleißheimer einen neuen Vergleich zwischen Windows und Linux. Im Gegensatz zu vielen bereits veröffentlichten Dokumenten über Linux versuchen die Windows-Macher zwar das eigene System in ein gutes Licht zu stellen, verzichten aber auf eine Diffamierung von Linux.

»Unternehmerische Entscheidungen müssen neben der Wirtschaftlichkeit eine Reihe weiterer Faktoren wie Sicherheit, Usability, Skalierbarkeit, Administration, TCO und nicht zuletzt die zu Grunde liegenden Geschäftsmodelle der Marktteilnehmer berücksichtigen«, stellt die deutsche Niederlassung der Redmonder fest. Unter diesen Gesichtspunkten versucht sie deshalb auch die Vorteile der eigenen Technologie gegenüber den freien Betriebssystemen zu erklären. Dass dabei manch eine Aussage vom unerschrockenen Optimismus der Marketing-Strategen nicht so genau genommen wird, war zu vermuten und ist fast schon entschuldbar.

»Die technische und unternehmerische Kompetenz von Microsoft® sichert die durchgängige Orientierung an den Sicherheitsstandards in allen Produkten, von der einzelnen Office-Anwendung bis zur unternehmensweiten IT-Landschaft«, so Microsoft. Angesicht des Tatsache, dass gerade Windows in letzter Zeit durch eine schier unüberschaubare Anzahl an Sicherheitslücken Schlagzeilen machte und gar von Instituten klar als nicht geeignet für Netzwerkkommunikation verrufen wurde, grenzt diese Äußerung fast schon an Sarkasmus.

Ferner ist die Aussage, dass Schulungen durch lokale Anbieter nicht den Standard aufweisen können wie Schulungen eines global operierenden Unternehmens, ebenso ein Grund zur Diskussion. Ob die »Offenlegung des Quellcodes ein Programm sicherer macht« will der Autor nicht als unumstritten ansehen. In wie fern aber geschlossene Applikationen, die nur Patches von einem einzelnen Hersteller erfahren und von diesem abhängig sind, sicher sein sollen, wollen die Macher des Dokumentes dem begeistertem Leser auch nicht erklären.

Das Dokument kann ab sofort auf Seiten von Microsoft Deutschland im PDF-Format gefunden werden und spricht eine Reihe von Aspekten an, die beide Systeme vergleichen. Obgleich das Produkt reine Marketingmaßnahme ist und dem Leser sicherlich kein Wort über die Nachteile von Windows verrät, so verzichtete Microsoft diesmal auf schlechte Propaganda und beschreibt die Nachteile von Linux teilweise sehr sachlich. Dass dabei nicht alles so genau genommen wird, liegt fast schon in der Natur der Sache und war auch nicht anders zu erwarten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung