Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 24. Februar 2002, 15:07

Software::Büro

StarOffice 6 kostenpflichtig

Einem Bericht des »Heise Newstickers« zufolge möchte Sun StarOffice 6 nicht mehr kostenlos anbieten.

Es wurde ja bereits gemunkelt und laut dem »Heise Newsticker« stimmt es nun also tatsächlich: StarOffice 6, welches voraussichtlich im April oder Mai erscheint, soll nun kostenpflichtig sein. Nach der Überrnahme von Star Division durch Sun, wurde das Office Paket kostenlos verteilt. Mit der neuen Version soll nun die Produktpolitik geändert werden. Im Klartext bedeutet das, dass für die Windows- und Linux-Varianten Lizenzgebühren anfallen werden wärend die Version für Suns Solaris weiterhin kostenlos erhältlich sein wird.

Als Grund für diese Entscheidung gibt Sun an, dass viele Kunden sich professionelle Unterstützung in ihrem Lizenzmanagement wünschen würden. Demnach wollen die Kunden Boxversionen mit CD-ROMs, Handbuch, Vereinbarungen über die Lizenzzahl sowie Softwarepflege und Updates durch Sun. Daher wird es eine »Enterprise Edition« für Unternehmen geben, deren Preis jedoch noch nicht bekannt gegen wurde.
Laut Sun unterstreicht das Unternehmen damit die Wichtigkeit von StarOffice und garantiert die langfristige Weiterentwicklung. Privatkunden bleibt OpenOffice als Alternative. Größtenteils ist dieses Produkt mit StarOffice identisch, es fehlen allerdings Komponenten von Drittherstellern. Im letzten Build sind aber auch Features wie Rechtschreibprüfung und Druckerunterstützung implementiert.

Vor noch gar nicht solanger Zeit hatte Iyer Venkatesan, StarOffice Produktmanager, in einem Interview mit der Consulting Times gesagt, dass StarOffice für den End User und OpenOffice für Entwickler gedacht sei. Doch auch bereits in diesem Interview gab er bekannt, dass Sun zwar daran interessiert sei, weiterhin eine günstige Boxversion und einen kostenlosen Download anzubieten, es allerdings nicht auszuschließen sei, dass eine "geringe Gebühr" erhoben werde, um die eignen Kosten zu decken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung