Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. März 2002, 20:21

Software::Systemverwaltung

Neue NVIDIA-Grafiktreiber

NVIDIA hat eine neue Version der Grafiktreiber für Linux veröffentlicht, die erstmals die neuen Chips GeForce4 und Quadro4 unterstützt.

Bei den Treibern handelt es sich um ein Kernel-Modul, ein X11-Treibermodul sowie spezielle OpenGL-Bibliotheken. Nach wie vor handelt es sich bei dem Treiber nicht um freie Software, doch sollte man anerkennen, daß NVIDIA überhaupt den Aufwand der Treiberentwicklung treibt.

Neue Features im Treiber sind:

  • Unterstützung für die GeForce4 und Quadro4 Chips
  • OpenGL 1.3 mit NVIDIA-Erweiterungen
  • Verbesserte Unterstützung von IGP und Mobilchips
  • Overlays für Quadro-Chips
  • MPEG-Beschleunigung für GeForce4 MX
  • Anisotrope Filterung

Die Treiber können für die Kernel verschiedener Versionen von Red Hat und Mandrake heruntergeladen werden. Benutzer anderer Kernel können den Treiber selbst compilieren. Es wird nur die x86-Architektur unterstützt. Besitzer von PowerPCs, Alphas usw. müssen mit dem XFree86-Treiber vorlieb nehmen, der keine 3D-Beschleunigung besitzt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung