Login


 
Newsletter
Werbung

So, 10. März 2002, 21:17

Software::Distributionen

Linux From Scratch 3.2

Linux From Scratch (LFS), eine der bekanntesten Distributionen für Leute, die alles selbst erstellen wollen, ist in Version 3.2 erschienen.

LFS ist weniger eine Distribution als vielmehr eine Anleitung zur Erstellung eines Linux-Systems aus den Quellen. Die Erstellung eines LFS-Systems ist mit ziemlich viel Aufwand verbunden. Man muß die Compile-Umgebung herunterladen und installieren, die Dokumentation herunterladen und anhand dieser Anleitung die einzelnen Pakete (Originalarchive) herunterladen und compilieren. Etwas weniger Aufwand hat man mit »Automated LFS«, bei dem ein Skript oder Skripte die meisten Tätigkeiten automatisch durchführen.

Der Hauptvorteil von LFS ist das Erlernen der Funktionsweise eines Linux-Systems von Grund auf. Gleiches gilt für die Konfiguration. Ferner ist es möglich, alle Programme speziell für den Zielrechner zu optimieren und dadurch einen Performance-Vorteil herauszuholen, der aber nicht unbedingt spürbar sein muß.

Die Nachteile von LFS sind der hohe Aufwand, den man investieren muß und die fehlende Internationalisierung. Die Anpassung an nationale Eigenheiten oder die Verwendung von Programmen in anderen Versionen als von LFS vorgesehen erfordert zusätzliche Arbeit.

Dennoch scheint es eine sehr aktive Benutzergemeinschaft von LFS zu geben, die über Mailinglisten und IRC miteinander kommuniziert.

Dank an Holger Voss für den Hinweis.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung