Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. März 2002, 09:07

Hardware

Agenda Computing Deutschland vor dem Aus

Die Firma Agenda Computing, bekannt durch den Linux-PDA VR3, wird den Betrieb einstellen.

Nach Aussagen von Jürgen Schuster, dem Geschäftsführer von Agenda Computing Deutschland, befindet sich das Unternehmen in einer Auflösungsphase. Agenda Computing ist es nach eigenen Aussagen nicht gelungen, neue notwendige Investoren zu finden. Das Unternehmen wollte den Markt mit einem reinen Linux-PDA erobern.

Der VR3 von Agenda besitzt eine 66 Mhz MIPS-CPU, bei der es sich um einen 32/64-Bit-Hybrid handelt, 8 MByte SDRAM und 16 MByte Flash-ROM, wobei der Kernel direkt aus dem Flash-RAM ausgeführt wird. Das Gerät wird in drei Gehäusefarben angeboten. Derzeit wird der Linux-PDA über die Agenda-Homepage zu einem Oster-Sonderpreis von 269,- Euro angeboten.

Einer der Gründe für das Scheitern des Konzeptes stellte nach Aussage von Schuster die eher mäßige Zusammenarbeit zwischen dem Gerät und Windows dar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung